mehr monat | köln

Neue Vereinsgabe von Isa Genzken


bis 31. August 2017

 
Isa Genzken hat seit den 1970er Jahren ein Werk geschaffen, das sich durch vielfältige Erscheinungsformen auszeichnet und mit dem sie regelmäßig das Möglichkeitsspektrum der Gattungen Skulptur, Installation und Collage erweitert. Bei der Arbeit, die Isa Genzken für die Mitglieder des Kölnischen Kunstvereins gestaltet hat, handelt es sich um einen hochformatigen Digitaldruck, der eine anthropomorphe, im Jahr 2006 entstandene Skulptur zeigt, neben der der Namenszug der Künstlerin in schwarzen Lettern gedruckt ist. Das Bild bezieht sich unmittelbar auf das Cover eines Kataloges, der anlässlich ihrer Ausstellungen in der Salzburger Galerie im Taxispalais sowie in der Secession in Wien erschien. Durch die Reproduktion des Bildes unterstreicht Genzken die Wichtigkeit der wiedergegebenen Skulptur, verweist aber auch auf das in ihrem Œuvre immer wieder auftretende Thema des Selbstporträts.

  
www.koelnischerkunstverein.de