ausstellung | frankfurt am main

I AM A PROBLEM


bis 18. Februar 2018

 

Wände, Böden und Decken – alles ist mit einer glatten Plastikhaut bezogen, die sich in Form einer riesigen, aufgeblasenen Wurmstruktur auch inmitten des Raumes fortsetzt. Für die Ausstellung „I AM A PROBLEM“ hat der Regisseur und Bühnenbildner Ersan Mondtag eine düstere und zugleich aufreizende Parallelwelt erschaffen. In seiner Inszenierung der Ausstellungsräume im MMK 2 lässt Mondtag die Werke aus der Sammlung des Museums zu Protagonisten einer Erzählung werden und miteinander in einen Dialog treten.

In Zeiten von grotesker Selbstoptimierung und allgegenwärtigem Leistungsdruck zeigt die Ausstellung „I AM A PROBLEM“ die Diversität zeitgenössischer Identitätsentwürfe in unserer Gesellschaft. Die Werke aus der Sammlung des MMK konfrontieren die Besucher dabei mit den Höhen und Tiefen der menschlichen Existenz. Mondtags szenischer Parcours verwandelt das MMK 2 in einen Bühnenraum. Wie bereits der Titel andeutet, thematisiert die Ausstellung auch das dunkle Geheimnis der Selbstoptimierungs-Ideologie: Der Körper als bloßes Material, als dynamischer Organismus, aber auch als zerstörbares Objekt, wird in vielen der Kunstwerke untersucht.

 

www.mmk-frankfurt.de

 

© Foto Startseite:

Vanessa Beecroft: vb68, 2011 Courtesy Vanessa Beecroft, Foto/photo: Vanessa Beecroft

 

© Foto Rubrik Ausstellungen:

Will Benedict: Comparison Leads to Violence (poster), 2013 Courtesy of the artist and Neue Alte Brücke, Frankfurt

  • Jack Smith: Ohne Titel, 1958-1962/2011 Courtesy Jack Smith Archive and Gladstone Gallery New York and Brussels
  • Jonathan Horowitz: Go Veggie (Pamela Anderson), 2003 © Jonathan Horowitz Foto/photo: Axel Schneider