ausstellung | köln

Witterungen


bis 8. Juli 2018

 

Laurenz Berges (*1966) aus Düsseldorf, Michael Collins (*1961) aus London und Paola De Pietri (*1960) aus Reggio Emilia, Italien. Mit ihren Fotografien fokussieren sie auf landschaftliche und bauliche Phänomene, die sie weitgehend in der näheren Umgebung ihrer Ateliers bzw. Wohnorte entdeckt haben und insofern auch nochmals besser einer langfristigen Betrachtung unterziehen können. Alle drei bemerken in aller Achtsamkeit den minutiös verlaufenden Wandel ihrer Umwelt und nutzen ihre Großbildkameras zur Dokumentation der faktischen und der atmosphärischen Gegebenheiten.

 

Der Begriff „Witterung“ findet in den Fotografien der drei Künstler vielschichtige Analogien. Er kann sich auf das Wetter beziehen, aber auch eine Form von Intuition und hoher Wahrnehmungsfähigkeit beschreiben. Momente der Veränderung und Verwitterung, des Zerfalls, der Zersetzung, der Auflösung und Transformation finden Veranschaulichung.

 

Die künstlerischen Positionen begegnen sich in der Ausstellung zum ersten Mal. Sie eint ihr Gespür und der genaue Blick für zeitbedingte sowie zeitlose Wirklichkeiten, für Fakten und allmähliche Transformationen.

 

www.sk-kultur.de

 

© Foto Startseite:

Michael Collins: Supersubstation No.1,  2017 © Michael Collins

 

© Foto Rubrik Ausstellungen:

Paola De Pietri: No title (02), aus der Serie „Questa Pianura“, 2016 © Paola De Pietri

  • Paola De Pietri: No title (01), aus der Serie „Questa Pianura“, 2014 © Paola De Pietri