ausstellung | düsseldorf

Cranach


bis 30. Juli 2017


Seine Werke zeugen von einem künstlerischen Selbstverständnis und Selbstbewusstsein, das den kreativen Wettstreit mit anderen Künstlern seiner Zeit suchte. In der Ausstellung „Cranach. Marke, Meister, Moderne“ werden diese Wechselbeziehungen aufgezeigt und Cranachs kreatives Spiel von Rezeption, Aneignung und Überbietung an konkreten Beispielen nachgezeichnet. Dabei steht etwa der Wettstreit mit prominenten Künstlern wie Albrecht Dürer oder Hans Holbein der Jüngere im Fokus. Aber auch die Anknüpfungspunkte seines Œuvres mit der italienischen Kunst werden in der Schau verdeutlicht. Cranach antwortete auf die Bildfindungen von Künstlern wie Jacopo de' Barbari oder Lorenzo Costa d. Ä. mit einem eigenen Formenrepertoire und Schönheitsideal.


Die Ausstellung gewährt einen neuen Blick auf das Schaffen des Künstlers. Anhand von Gemälden und Grafiken u. a. aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, der National Gallery in London, dem Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid und dem Museum der Bildenden Künste in Budapest stellt die Schau den Alten Meister als einen modernen Vertreter der Kunst vor und zeigt zudem Künstler der Moderne und Gegenwart, die sich von Cranachs Werk inspirieren ließen. Die Ausstellung ist in enger Zusammenarbeit mit dem Cranach Digital Archive entstanden (www.lucascranach.org). Das vom Museum Kunstpalast und der Technischen Hochschule Köln in Kooperation mit anderen Partnern initiierte Forschungsprojekt widmet sich seit 2009 der Erforschung des weltweit verstreuten Cranach-Œuvres.

    
www.smkp.de

www.cranach2017.de


© Foto Startseite:
Lucas Cranach der Ältere, Christus und die Ehebrecherin, 1532, Malerei auf Lindenholz, 82,5 x 121 cm, Szépmüvészeti Múzeum / Museum of Fine Arts Budapest, 2016 / Foto: Dénes Józsa

© Foto Rubrik Ausstellungen:
Lucas Cranach der Ältere, Bildnis der Prinzessin Sibylle von Cleve, um 1526, Malerei auf Holz, 52 x 5 x 38,1 cm, Privatsammlung / © Christie's

  • Lucas Cranach der Ältere, Das ungleiche Paar, um 1530, Malerei auf Buchenholz, 38,8 × 25,7 cm, Museum Kunstpalast, Dauerleihgabe der Kunstakademie Düsseldorf / Foto: © Museum Kunstpalast – ARTOTHEK