Joan Didion

Süden und Westen

 

Im Sommer 1970 unternahm Joan Didion gemeinsam mit ihrem Mann John Gregory Dunne eine Reise in die amerikanischen Südstaaten, mit der vagen Idee, darüber zu schreiben. Das Stück ist nie erschienen, aber ihre Notizen blieben erhalten und werden nun erstmals veröffentlicht.

Ergänzt werden Didions Reisenotizen um bisher ebenfalls unveröffentlichte Aufzeichnungen, die 1976 entstanden, als sie in San Francisco im Auftrag des „Rolling Stone“ den Prozess beobachtete, der der Millionenerbin Patty Hearst wegen Bankraubs gemacht wurde. Ihre Reflexionen zu diesem Fall bilden die Grundlage für ihre spätere autobiografische Auseinandersetzung mit Kalifornien und dem amerikanischen Westen.

 

Gebunden, 160 Seiten

ISBN: 978-3-550-05022-0 | € 18,-

Verlag: Ullstein

www.ullstein-buchverlag.de

  • Cover © Ullstein Verlag