Martin Schröder

Wann sind wir wirklich zufrieden?

 

Unmengen an Ratgebern versprechen Zufriedenheit: durch gesündere Ernährung, mehr Sport oder Erfolg. In einer groß angelegten Studie wurden 80.000 Personen mehr als 30 Jahre lang über 600.000-mal zu ihrem Leben befragt. Ausgewertet hat diese Daten der Soziologie-Professor Martin Schröder (*1981) und er kommt zu überraschenden, lustigen und teils auch unbequemen Erkenntnissen:

So ist ausreichend Schlaf viel wichtiger als hohes Einkommen. Fünf Freunde sind genug. Ob man Kinder bekommt oder nicht, spielt fast keine Rolle. Und es kann das Glück einer Beziehung auf die Probe stellen, wenn die Frau mehr verdient als der Mann. Denn was für moralisch angemessen oder politisch korrekt gehalten wird, macht nicht unbedingt auch zufrieden. Martin Schröder stellt den Aufklärungsbedarf dar und räumt mit Vorurteilen auf.

 

Gebunden, 288 Seiten

ISBN: 978-3-570-10405-7 | € 20,-

Verlag: C. Bertelsmann

randomhouse.de/Verlag/C-Bertelsmann/3000.rhd

  • Cover © C. Bertelsmann Verlag