Beate Frenkel & Astrid Randerath

Die Kinderkrankmacher

Eltern fühlen sich unter Druck gesetzt. Fürchten um die Zukunftsperspektiven ihres Nachwuchses. Das hat die Pharmaindustrie erkannt und macht sich diese Ängste zunutze, um daraus Kapital zu schlagen. Sie hat ihre neue Zielgruppe, die Kinder und Jugendlichen, fest im Griff. Die sind heute angeblich schon krank, wenn sie zappelig, laut oder auch still sind. Gegen all das gibt es Pillen. Ein Milliardengeschäft auf Kosten der Kinder.

 

Die Autoren haben sich auf die Suche gemacht und mit Wissenschaftlern gesprochen, die seit Jahren ein Krankmachen von Kindern beobachten. Mit Eltern, die unter Druck gesetzt werden. Mit Lehrern, die Angst vor dem Unterricht haben. Mit Ärzten, die von der Pharmaindustrie umworben werden, damit sie Psychopillen verschreiben. Und mit Kindern, die schwerste Nebenwirkungen erlitten haben.

 

Gebunden, 256 Seiten

ISBN: 978-3-451-31198-7 | € 19,99

Verlag: Herder

www.herder.de

  • Cover © Herder Verlag