Texte von Thomas Köhler, Annette Jael Lehmann u. a.

Monica Bonvicini

 

Mit ihren Installationen, Zeichnungen und Skulpturen wirft sie Fragen nach Gender- und Machtverhältnissen in unterschiedlichsten Kontexten auf. Sie beschäftigt sich mit den Bereichen Architektur, Sexualität sowie Politik und Repräsentation, deren Zusammenhänge sie offenlegt. Mit der ersten institutionellen Einzelpräsentation in Berlin würdigt die Berlinische Galerie die Künstlerin und ihre Bedeutung für die Stadt. Anlässlich der ortsspezifischen Ausstellung erscheint ein Ausstellungskatalog/Künstlerbuch mit Texten und zahlreichen Abbildungen zum Werk Bonvicinis. Seit 2017 ist sie Professorin für Bildhauerei an der Universität der Künste Berlin. Monica Bonvicini lebt in Berlin.

   

Gebunden, 176 Seiten

ISBN: 978-3-7356-0388-3 | € 40,-

Verlag: Kerber

www.kerberverlag.com/de

  • Cover © Kerber Verlag