Texte von David Graham, Richard Renaldi

The Last Car

 

Ohne zu wissen, ob das Gerücht vom „letzten Wagen“ überhaupt stimmt, stellte Graham fest, dass dieser Mythos nicht nur der Wahrheit entsprach, sondern seine Vorstellungen noch weit übertraf: Viele Stockwerke unter den hektischen Straßen der Stadt blüht bei Nacht das wilde Leben im Labyrinth der U-Bahn-Schächte, nicht nur in den Stationen mit ihrer abwechslungsreichen Architektur, sondern auch im letzten Wagen. Im Gegensatz zum heutigen Trend, Kontakte elektronisch zu pflegen, wird Intimität zwischen Männern in der mexikanischen Hauptstadt offen zur Schau getragen. Der Fotograf ließ sich bei seiner Erforschung der lärmenden Schwulenviertel der Innenstadt von dieser Körperlichkeit leiten. Seine fotografische Reise führte ihn durch das städtische U-Bahn-Netz, hinein in überfüllte, im bunten LED-Licht pulsierende Clubs und dann weiter auf die Straßen, auf denen die Nachtschwärmer den Heimweg antreten.

   

Gebunden, 128 Seiten

ISBN: 978-3-86828-836-0 | € 39,90

Verlag: Kehrer

www.kehrerverlag.com

  • Cover © Kehrer Verlag