Yaa Gyasi

Heimkehren

 

Im Ghana des 18. Jahrhunderts heiratet Effia einen Engländer, der im Sklavenhandel zu Reichtum und Macht gelangt. Esi dagegen wird als Sklavin nach Amerika verkauft. Während Effias Nachkommen über Jahrhunderte Opfer oder Profiteure des Sklavenhandels werden, kämpfen Esis Kinder und Kindeskinder ums Überleben: auf den Plantagen der Südstaaten, während des amerikanischen Bürgerkrieges, der großen Migration, in den Kohleminen Alabamas und dann, im 20. Jahrhundert, in den Jazzclubs und Drogenhäusern Harlems. Hat die vorerst letzte Generation schließlich die Chance, einen Platz in der Gesellschaft zu finden, den sie Heimat nennen kann und wo man nicht als Mensch zweiter Klasse angesehen wird?

 

Gebunden, 416 Seiten

ISBN: 978-3-8321-9838-1 | € 22,-

Verlag: Dumont

www.dumont-buchverlag.de

  • Cover © Dumont Verlag