Golnaz Hashemzadeh Bonde

Was bleibt von uns

 

Nun will sie ihrer Tochter ihre Herkunft neu erzählen: wie sie als junge Frau euphorisch loszog. 1980 ist Nahid in Teheran als Medizinstudentin der Stolz ihrer Familie. Gleichzeitig protestiert sie auf der Straße begeistert gegen die islamische Revolution. Sie verliebt sich in Masood, einen charismatischen Marxisten. Im Überschwang begeht sie einen entsetzlichen Fehler: Sie nimmt ihre 14-jährige Schwester Noora auf eine Demo mit, die aus dem Ruder läuft und in blutigem Chaos endet. Noora taucht nie wieder auf. Nahid bekommt ein Baby von Masood und gemeinsam fliehen sie nach Schweden und der Neubeginn kostet sie unendlich viel Kraft.

 

Gebunden, 224 Seiten

ISBN: 978-3-312-01089-9 | € 20,-

Verlag: Nagel & Kimche

www.nagel-kimche.ch

  • Cover © Nagel & Kimche Verlag