nov 2010 | stadtzauber fragt

Monatsfrage

Was „suchen” Sie in ihrem Leben?

„Eine Lösung zu suchen,
um ein emotionales Thema
loslassen zu können.”

„Sich von Dingen
unabhängig zu machen,
z. B. Geld und anderen
materiellen Werten.”

„Zwei Lebensgefühle
zueinander führen.”

„Quer über alle Zeiten suchen
wir schon immer den Sinn
des Lebens. Für mich ist eine
starke Selbsterfahrung einer der
Schlüssel für diese Sinnfindung.”

„Für das gefundene Glück
einen verantwortlichen Weg der
Zukunft zu finden.”

„Das Leben läuft größtenteils gegen
die Erwartungen… Mir ist es wichtig, für
mich selber immer wieder Visionen zu haben,
neue Richtungen auszutarieren und meine
ständige Lust zu spüren, Neuland zu entdecken.
Ich mag es nicht, sich in „gemütliche Ecken“
einzurichten, ich liebe Risiken.”

„Die Liebe meines Lebens.”

„Die gelungenen Korrekturen für so manche
gesellschaftlichen Verschiebungen, z. B. der
Fokus auf Bankenrettungen und Humanität.”

„Ich suche die Wirklichkeit in so manchen
stark von Menschen konstruierten
Zusammenhängen.”

„Viel häufiger einen schönen
Abend mit Freunden zu
verbringen, einfach mehr Zeit
finden für die vielen schönen
Dinge im Leben.”

„Ich suche die Aufregung
und selbstverständlich die
Abwechslung, die wiederum die
genannte Aufregung hervorruft
und somit sich der Kreislauf für
ein interessantes Leben schließt.”

„Eigentlich nur ganz wenig.”

„Es wäre schön, mehr Zeit für
die Familie zu finden.”

„Ich spüre das Suchen,
kann es aber nicht konkret
beschreiben – es ist wichtig,
am Ende zu wissen,
gelebt zu haben.”

„Mit meiner selbst
geschriebenen Musik neue
Wege finden, um mich neu
auszudrücken.”

„Eine ausgewogene und der
Zeit entsprechende Werteorientierung
für ein zufriedenes Familienleben, in dem es uns
gelingt, unserem Kind viele Möglichkeiten
aufzuzeigen.”

„Selbstverständlich
Zufriedenheit, ich will die
Momente so annehmen wie
sie sind, auch wenn sie sich
aus meiner Sicht als schwierig
darstellen – jeder Moment ist
gut, so wie er ist.”

„Befriedigung in den kleinen
Dingen zu finden.”

„Einheit von Körper, Geist und
Seele.”

„Erfüllung & Erleuchtung.”

„Kreativität.”

© Maurice Cox

„Interessanten Menschen zu
begegnen, die was zu sagen
haben und nicht permanent damit
beschäftigt sind, sich selbst in den
Mittelpunkt von Gesprächen zu
stellen, also Menschen, die wirkliches
Interesse aneinander haben.”