paris | frankreich

Hotel Bienvenue

 

Die beiden jahrhundertealten Gebäude, durch einen zentralen Innenhof getrennt, wurden renoviert und von der Innenarchitektin Chloé Nègre ausgestattet: Die 32 im Art-déco-Stil gestalteten Zimmer im „Townhouse“ sind in ruhigem sanftem Pastell gehalten, mit handgefertigten, geschwungenen Samtkopfteilen und schmiedeeisernen Leuchten am Bett. Im anderen Gebäude, dem „Countryhouse“, befinden sich 8 Zimmer, lebendig dekoriert mit blumig bedruckten Tapeten und Vorhängen.


Besonders ins Auge strahlt das den gesamten Innenhof einnehmende Bodenmotiv des Künstlers Julien Colombier. Er entwickelte eine Technik, bei der er Pastelle auf schwarzem Grund einsetzt und so den Raum mit kollidierenden Farben füllt, die als Lichtquelle fungieren. Die Außenterrasse mit dem kleinen Garten ist eine grüne Oase mitten in Paris.

 

Man kann sie auch gut von der Bar und dem kleinen Restaurant aus bewundern. Die Mittags- und Abendkarte trägt die Handschrift des Küchenchefs des Restaurants Jones, Florent Ciccoli, und der Köchin und Autorin Maori Murota. Hier finden französische und japanische Kochkunst zusammen. Neben Gerichten im Tapas-Stil wird das unverwechselbare Gebäck von Anaïs Olmer vom „Chez Bogato“ serviert. Sie bietet vor Ort auch Kurse französischer Pâtisserie an.

 

info

Hotel Bienvenue

23, Rue Buffault

75009 Paris

Tel.: +33 1 48783218

www.hotelbienvenue.fr