estremoz | portugal

Dá Licença

 

Es stammt von Victor Borges und Franck Laigneau, die sich vor 12 Jahren in Paris kennengelernt haben. Sie fanden das Gelände, eine Ansammlung ehemaliger landwirtschaftlicher Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, auf der Suche nach einem Ferienhaus in der Ruhe Portugals. Als die wilde Alentejo-Sonne bei den umliegenden Kork-, Feigen- und Olivenbäumen unterging, begeisterten sie sich für diesen Ort. Egal, dass es zu groß für einen einfachen privaten Rückzug war. Sie gaben ihre Pariser Existenz auf, um die Gebäude wieder zum Leben zu erwecken. Einst der Bauernhof eines nahegelegenen Klosters und später von einer Olivenölgenossenschaft genutzt, wurden die Gebäude von den lokalen Architekten Procale umgebaut und erweitert.

 

Im Haupthaus befinden sich jetzt zwei Gästezimmer, während in benachbarten Nebengebäuden vier geräumige Suiten gestaltet wurden, zwei davon mit privaten Pools. Eine Reihe von Terrassen und zwei weitere Schwimmbäder runden das Projekt ab und bieten ideale Voraussetzungen für die Sternenbeobachtung in der dunklen Alentejo-Nacht. Borges und Laigneau entwarfen das Interieur selbst und ergänzten die dunklen Granitböden mit gekalkten Wänden und handgeschnitzten Becken aus heimischem rosa Marmor. Laigneaus umfangreiche Kunst- und Möbelkollektion, die größtenteils aus dem skandinavischen Jugendstil und den anthroposophischen Bewegungen von Rudolf Steiner stammt, ist im gesamten Haus sorgsam platziert und wird auch in der ehemaligen Olivenmühle präsentiert, in der im Frühjahr nächsten Jahres ein Restaurant eröffnet werden soll.

 

info

Dá Licença

Outeiro das Freiras · Santo Estêvão

7100-580 Estremoz

Tel.: 00351 962 950 540

dalicenca.pt