detroit | usa

The Siren Hotel

 

1926 wurde es im Neorenaissance-Stil vom Detroiter Architekten Robert Finn erbaut. Es wurde ursprünglich für Rudolph Wurlitzer als Firmensitz errichtet, dem damals führenden Hersteller von Musikinstrumenten und Musikboxen, die auch dort produziert wurden. Dadurch hat das Gebäude in der Kulturszene von Detroit eine zentrale Rolle gespielt.

 

Nach einer dreijährigen Renovierung hat das Design-Büro ASH NY ein unverwechselbares Hotel mit 106 Zimmern geschaffen. Der Name „The Siren“, inspiriert von der griechisch-mythologischen Kreatur, fungiert als Metapher und soll die Menschen in die Stadt Detroit zurückrufen. Es soll ein neues Aushängeschild in der geschäftigen, vielfältigen Kulturmetropole für Besucher und Einheimische sein, die in den letzten Jahren enorm unter den wirtschaftlichen Themen der US-amerikanischen Autoindustrie zu leiden hatte.

 

 

Inspiriert von den Hotels der „alten Welt“, die traditionell in der „Motor City“ zu finden sind, hat ASH NYC den opulenten italienischen Renaissancestil im Gebäude mit zeitgemäßer Note aufgefrischt. Viele der originalen Bestandteile des Gebäudes konnten restauriert werden, einschließlich der Böden aus Travertin, der originalen Terrazzo-Fliesen und der Stuck-Details. Die historischen Decken korrespondieren gekonnt mit den italienischen Antiquitäten aus dem 18. und 19. Jahrhundert in der Lobby. Das Siren Hotel repräsentiert damit auch die eigene Ästhetik von ASH – warm und klar mit einer Palette weicher heller Töne in Rosa, tiefem Ochsenblut und intensivem Blau – und bietet eine Mischung aus Möbeln nach Maß und Vintage-Designerstücken aus der ASH-eigenen Kollektion und von Designern aus Detroit und der ganzen Welt wie Colette Gueden, Joe Colombo und Carlo de Carli. In den Zimmern und Suiten sind ebenfalls kunstvolle Verzierungen zu sehen: viele Lampen mit Fransen, Brokat und gestickten Wickelschirmen im orientalischen Stil, inspiriert von den Roaring Twenties, nun aber zeitgenössisch interpretiert.

 

 

Wer nicht will, muss das Hotel nicht verlassen: Sieben Restaurants, ein Barbershop, ein Blumenladen und ein Plattenladen befinden sich im Hotel. Von den Gastrobereichen ist die rosafarbene Cocktail Lounge „Candy Bar“ ein Aushängeschild, mit schweren Samtvorhängen im Eingangsbereich, plüschigen Samtstühlen, Barockspiegeln und einem fast 700 kg schweren Murano-Kronleuchter über der in Rosa und Gold schimmernden Theke.

 

 

Das gerade eröffnete „Karl's“ ist ein ganztägig geöffnetes Restaurant mit 80 Sitzplätzen, das von der Köchin Kate Williams geleitet wird. Es serviert ein Menü mit amerikanischen Klassikern und hat eine hauseigene Bäckerei. Die von ASH NY gestaltete Einrichtung besteht aus Vinylbänken, linoleumgetäfelten Wänden, mintfarbenen Fliesen mit Chrom- und Neon-Akzenten sowie Retro-Holzböden aus dem Jahr 1926 in den Farben Rot, Orange und Grün und nicht zuletzt einer originalen Wurlitzer-Musikbox mit einer kuratierten Schallplattensammlung.

 

info

The Siren Hotel

1509 Broadway Street

Detroit, Michigan 48226

Tel.: 001 313 277 4736

thesirenhotel.com