Gunnar Decker

Ernst Barlach – Der Schwebende

 

Der Bildhauer, Schriftsteller und Zeichner Ernst Barlach (1870–1938) schuf weltbekannte Skulpturen und blieb rätselhaft, seine Schöpfungen wirken erdschwer und schwebend zugleich (so auch der „Schwebende Engel“ in der Kölner Antoniter Kirche). Der Religionsphilosoph Gunnar Decker zeichnet das faszinierende Porträt des Mannes, der ebenso Archaiker wie Avantgardist war und dessen Leben die Verheißungen und Abgründe des 20. Jahrhunderts widerspiegelte. Es beschreibt die Geschichte eines Einzelgängers, der den Krieg verabscheute und sich zeitweilig zu Hitler bekannte – und dessen Existenz schließlich von den Nationalsozialisten zerstört wurde, die ihn als „artfremden Künstler“ brandmarkten.

 

Gebunden, 432 Seiten

ISBN: 978-3-8275-0106-6 | € 28,-

Verlag: Siedler

www.randomhouse.de/Verlag/Siedler

  • Cover © Siedler Verlag