ausstellung | aachen

Kunst x Kuba


bis 18. Februar 2018

 

Von kaum einem Land auf der Welt existieren im kollektiven Bildgedächtnis so intensive Bilder, die von Lebensfreude, Freiheit, aber auch von gesellschaftlichen Herausforderungen und Krisen geprägt sind. Die Ausstellung untersucht die faszinierenden Bildwelten, die zeitgenössische kubanische Künstler in ihren Arbeiten präsentieren, und hinterfragt dabei ihre Korrelation zu ihren realen Lebens- und Arbeitsbedingungen im Kuba der letzten Dekaden.

 

Diese Werke werden Arbeiten aus der Sammlung Ludwig gegenübergestellt, die eines der größten und auch ersten Konvolute zeitgenössischer kubanischer Kunst in Europa beinhaltet, vorwiegend entstanden in den 1980er- und 1990er-Jahren. Dieser vielschichtige Dialog eröffnet eine Diskussion hinsichtlich der ästhetischen, inhaltlichen und formalen Entwicklung der kubanischen Kunst. Mit einem Spektrum aus rund 150 Kunstwerken von über 70 Künstlern wirft die Ausstellung dabei Fragen nach dem Verhältnis von Kultur und Politik, Kunst und Markt, Globalisierung und Macht auf. Die Ausstellung ist die bis dato größte Präsentation mit zeitgenössischer kubanischer Kunst in Deutschland.

       

www.ludwigforum.de

 

© Foto Startseite:

Diana Fonseca Quiñones, Pasatiempo, 2004, Video, 04:45 min, © Diana Fonseca Quiñones, Courtesy Sean Kelly Gallery

 

©Foto Rubrik Ausstellungen:

Alejandro Campins, Hip Hop, Aus der Serie “Public Declaration”, 2016, Öl auf Leinwand, 257 x 390 cm, ©Alejandro Campins, Courtesy Sean Kelly Gallery

  • Jeanette Chavez, Integration II, 2011-2012, Video, 05:23 min, © Jeanette Chavez