Kim Seonwook & Pyo Miyoung

Mobile Architecture

Im heutigen Zeitalter des digitalen Nomadentums ist die Baukunst, die traditionell Immobilien für einen festen Ort gestaltet, der Versuchung ausgeliefert, ihre charakteristische Ortsbindung aufzugeben und in den Sog der zunehmenden Mobilität gezogen zu werden. Avantgarde-Architekten formulieren in unzähligen Manifesten, wie sie Gebäude und ganze Städte aufzulösen, der Architektur eine Maschinenästhetik und damit eine Fähigkeit zur Bewegung zu verleihen oder den Gebäuden Füße oder Räder anzuverleiben gedenken.

 

Parallel zu den zahlreichen apokalyptischen Polemiken, in denen die Architektur der Geschwindigkeit geopfert wird, stellen sich Architekten bis heute der Herausforderung, „mobile Immobilien“ zu entwerfen. Dass dabei aber immer wieder auch pragmatische und innovative Konzepte entstehen, dokumentiert dieses „Handbuch und Planungshilfe“ auf über 800 Seiten. 43 internationale Design-Teams präsentieren ihre Arbeiten im Spannungsfeld zwischen architektonischen Follies, barrierefreien Möbeln und lebensrettenden Schutzbauten.

 

 

Hardcover, 844 Seiten

ISBN: 978-3-86922-218-9 | € 78,-

Verlag: DOM publishers

www.dom-publishers.com

  • Cover © DOM publishers