Einführender Text von James Hanken

Fauna

 

eine überwältigende Vielfalt des Lebens auf der Erde. Und schon immer ließen sich Künstler von ihnen inspirieren. Entsprechend groß ist die Bandbreite an Kunstwerken, die in diesem Buch gezeigt werden. Dabei sind jeweils zwei Werke auf einer Doppelseite thematisch oder inhaltlich einander gegenübergestellt – ein besonderes Konzept, das die Vielschichtigkeit und Unterschiedlichkeit, wie Künstler mit ihren „tierischen“ Motiven umgingen, sehr deutlich zeigt.

Die Palette der Werke im Buch reicht von frühen steinzeitlichen Ritz- und Farbdarstellungen über allbekannte Werke wie Dürers Holzschnitt des Rhinocerus, den Vogel-Zeichnungen Audubons und den detailreichen Insektenporträts Maria Sibylla Merians bis hin zu modernen Werken wie technisch brillanten Unterwasserfotografien und bisher unveröffentlichten und selten gesehenen Arbeiten aus indigenen Kulturen auf der ganzen Welt.

 

Gebunden, 352 Seiten

ISBN: 978-3-421-04118-0 | € 59,-

Verlag: DVA

www.randomhouse.de/Verlag/DVA/36000.rhd

  • Cover © DVA Verlag